06 81 / 677 02 info@dav-saarbruecken.de

Radwandern

Unsere Radtouren bewegen sich mit durchschnittlich 80 km/Tag zwischen einer gemütlichen Familienfahrt und einer
sportlichen RTF-Fahrt. Wir bevorzugen ausgewiesene Radwege, benutzen aber auch Straßen mit wenig Verkehr oder Waldwege,
schrecken auch vor gelegentlichen „Abenteuereinlagen“ nicht zurück.

 

Ansprechpartner

Johann Betz

Johann Betz

Referent Radwandern

Außer den Tagestouren im Umkreis von 100 km um Saarbrücken fahren wir auch größere Radreisen mit Gepäck. Dabei orientieren wir uns meistens an den großen Radfernwegen (an Rhein, Weser und Fulda, Tauber und Donau, Salzach, Blies, Glan und Nahe, Saale und Main). Auch Regionen in Frankreich (Burgund, Auvergne, Franche Comte) boten schon schöne Radstrecken.

Unsere Touren finden nur bei geeigneter Witterung statt. Um Unsicherheiten oder unnötige Anfahrten zu vermeiden, bitten wir in jedem Fall um telefonische Rücksprache und Anmeldung bei dem jeweiligen Tourenleiter.

Bei geeignetem Wetter finden (fast) an jedem Wochenende und auch unter der Woche Radtouren statt, auch wenn sie nicht im Terminplan stehen. Bei Interesse einfach bei Johann Betz melden.

Ein Trekkingrad mit bergfreundlicher Übersetzung ist die bevorzugte Wahl.

Bericht Radwandern 2021

Die einzige große Radtour aus dem Programm 2021 fand mit drei Teilnehmern in Bayern statt. Zweimal Norbert und dazu noch Helga fuhren mit E-Bikes auf dem Fünf-Flüsse-Radweg. Es hat sich gezeigt, dass die Trennung zwischen E-Bike-Fahrern und traditionellen Fahrern sinnvoll ist. Die Tour konnte mit Etappen über 80 km durchgeführt werden, was ansonsten kaum möglich ist. 
Eine weitere angekündigte Radtour wurde zur mehrtägigen Wandertour („Murgleiter für Senioren“) umgewandelt. Kurzfristig ins Programm aufgenommen wurde eine Fahrt auf dem Barbarossa-Radweg von Kaiserslautern nach Worms (Übernachtung in der JH) und weiter zur hessischen Bergstraße. Dabei konnten einige bedeutende Kulturstätten zwischen Pfälzerwald und Odenwald besucht werden (z. B.  Reformationszeugnisse und Dom in Worms und Kloster Lorsch). Die vier saarländischen Teilnehmer wurden dabei von zwei Freunden vom  Odenwaldclub begleitet.
Die Mittwochstouren fanden wie gewohnt statt, wenn das Wetter es erlaubte.