06 81 / 677 02 info@dav-saarbruecken.de

Die jährliche Mitgliederversammlung fand am 06.03.2019 mit 107 stimmberechtigten Mitgliedern statt. Wir haben uns über die sehr große Beteiligung gefreut. Wie ihr aus der Einladung entnehmen konntet, stand ein Vorstandswechsel zur Abstimmung. Der geschäftsführende Vorstand 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender und Schatzmeisterin traten geschlossen zurück. Da ein neuer Vorstand zur Wahl stand, wurde die Tagesordnung geändert und die Entscheidung, wie mit der Saarbrücker Hütte umgegangen wird, aus der Tagesordnung gestrichen und auf eine spätere Mitgliederversammlung vertagt.. Grund dafür war, dass der neue Vorstand sich erst ein Bild von den notwendigen Maßnahmen machen muss.

 

Zum neuen geschäftsführenden Vorstand wurden gewählt:

  1. Vorsitzende: Ingeborg Frank
  2. Vorsitzender: Gerhard Görlitz

Schatzmeister: leider konnten wir hier noch niemand gewinnen

 

Hier ein kurzes Portrait der beiden neuen Mitglieder im Vorstand:

Ingeborg Frank

Ich bin seit 1968 im Verein und bin in der Vereinsjugend sowohl beim Skifahren als auch mit gemeinsamen Bergtouren groß geworden. Ich wurde 1975 als Skiübungsleiterin alpin (SBSB) ausgebildet und habe fortan die Jugendfahrten im Verein mit betreut. Später habe ich die Ausbildung zur Fachübungsleiterin Bergsteigen und Skihochtouren im DAV absolviert und führe seit Jahren verschiedene Aktivitäten wie Skitouren, Bergwanderung, Klettersteige und leichte Hochtouren. Die Meisten werden mich zumindest aus den Ausschreibungen im Mitteilungsblatt kennen oder waren schon gemeinsam mit mir auf Tour.

 

Gerhard Görlitz

Ich bin seit 1974 Mitglied im Verein. Früher habe ich an vielen Touren des Vereins teilgenommen, insbesondere an Skihochtouren. Seit 1982 wohnte ich beruflichen Gründen in Hessen und später im Rheinland. Dadurch ist der Kontakt zum Verein dünner geworden, nie ganz abgerissen – aber ich konnte mich nicht so aktiv am Vereinsleben beteiligen. Seit Ende 2018 bin ich jetzt im Ruhestand und auch wieder zurück ins Saarland gezogen. Dies will ich nutzen, um den Kontakt zum Verein und den Vereinsmitgliedern wieder zu stärken und einen Teil der jetzt gewonnenen Zeit dem Verein zu widmen.

 

Zu ihren Intentionen erklären Ingeborg und Gerhard:

 

Wir haben uns beide bereit erklärt, im Vorstand mitzuarbeiten, weil wir beide überzeugt sind, dass unser Verein, so wie er jetzt aufgestellt ist, eine gute Basis für seine Weiterentwicklung hat. Wir haben ein reichhaltiges Programm – ja man kann immer noch was verbessern – um das uns andere Sektionen beneiden. Unsere Referenten machen eine sehr gute Arbeit. Allen ein herzliches Dankeschön und hoffentlich auch weiterhin viel Erfolg. Für uns ist dabei auch die Saarbrücker Hütte ein ganz wesentlicher Bestandteil des Vereins und wir wollen uns bemühen, diese auch im Verein zu halten und für die notwendigen Baumaßnahmen eine arbeitsmäßig und finanziell vertretbare Lösung zu finden. Unsere Vorgänger haben hier mit einer Bestandsaufnahme eine gute Basis geschaffen, auf der jetzt konkrete Vorschläge ausgearbeitet werden können. Wir wollen die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen, deshalb möchten wir einen Hüttenausschuss gründen, der gemeinsam die Entscheidung vorbereitet, was gemacht werden soll.

Einen weiteren Schwerpunkt sehen wir in der Ausbildung und Jugendarbeit. Hierzu wollen wir einen Ausbildungsausschuss etablieren, in dem die verschiedenen Bereiche Skilauf, Sportklettern, Bergsteigen, Wandern sich zusammensetzen und evtl. neue Konzepte erstellen. Wir hoffen, daß hier insbesondere die Fachübungsleiter bzw. Trainer tatkräftig mitwirken, denn sie haben das nötige Know-how.

 

Und nicht zu allerletzt hoffen wir auf tatkräftige Unterstützung von den Vereinsmitgliedern. Jeder der Lust hat, mit uns gemeinsam die Vereinsarbeit zu gestalten, ist herzlich dazu eingeladen. Man muss nicht einen Posten haben, um mitzuwirken. Wir wollen uns viel breiter aufstellen und benötigen jede Hand bzw. jedes Know-how. Geht auf den Vorstand oder auch auf die Beiratsmitglieder zu. Wir finden für jeden dann die richtige Aufgabe.